Was bedeutet EMS/EMA Training

EMS bedeutet “elektrische Muskelstimulation” – EMA bedeutet “elektrische Muskelaktivierung”. Grundsätzlich geht es in beiden Fällen darum, mit Strom Muskelkontraktionen zu bewirken. Arbeitet man mit sogenanntem niederfrequentem Reizstrom dann bezeichnet man das traditionell als EMS.
Nutzt man den technisch aufwendigeren und hochwertigen Mittelfrequenzstrom spricht man von EMA. Mit unseren Geräten von der deutschen Firma Amplitrain können wir beide Formen des Trainings anbieten! Allerdings sind wir davon überzeugt, dass das EMA-Training das bessere EMS-Training ist.

Warum?

Aktivieren statt reizen:
Während herkömmliches EMS-Training nur ein Reizen der motorischen Nerven erlaubt, können beim EMA-Training Impulse in fast allen Gewebearten (z.B. auch Fettgewebe) gesetzt und Muskelgruppen gemeinsam oder einzeln aktiviert werden. Die Wissenschaft spricht von „quasi-physiologischer“ Wirkung bei der mit dem EMA-Training eingesetzten modulierten Mittelfrequenz. So bietet EMA-Training eine Tiefenwirksamkeit, die alle EMS-Geräte, die ausschließlich im Niederfrequenz-Bereich arbeiten, übertrifft und dadurch ein deutlich gezielteres, nachhaltigeres und verträglicheres Training erlaubt.
 

Line_FV1_160
NIB Sports Medizinisches Trainingszentrum in 50933 Köln

Stolberger Str. 307-309
50933 Köln
Telefon (0221) 27 27 17 17
EMail info@nib-sports.de